Willkommen bei der Turngemeinde Winkel!

Neueröffnung der Fritz-Allendorf-Halle

Drucken
Erstellt am Dienstag, 10. März 2015 Geschrieben von Heike Zimmer

c_150_120_16777215_00_images_Festzelt.jpgUnser Verein feierte am Sonntag, den 8.3. den Abschluss der Sanierungsarbeiten in der Fritz-Allendorf-Halle mit einem großen Fest und teilte seine Freude dabei mit einigen hundert Gästen. Zu essen gab es von der Weißwurst, über Leberkäs, vegetarischer Suppe bis hin zum Kuchen nur Leckeres zu günstigen Preisen. Rund 100 Helfer hatten viele Stunden investiert, um den Boden auszulegen, Dekoration anzubringen, Tische und Bänke zu stellen, die Bewirtschaftung, die Tombola, die Foto-Ecke und das Programm vorzubereiten. Die Bereitschaft bei den Mitgliedern der TGW durch Arbeitsleistung, Kuchenspenden oder Spenden für die Tombola zu unterstützen, war enorm. Werner Freimuth und Heike Zimmer, die für die Vorbereitung und Durchführung des Festes verantwortlich waren, sind begeistert über die große Unterstützung, die sich am Tag der Veranstaltung fortsetzte. Alle Dienste rund um die Bewirtschaftung und das Rahmenprogramm konnten ausschließlich mit freiwilligen Mitgliedern besetzt werden.

Begrüßung der Gäste mit Frühschoppen

Werner Freimuth begrüßte als erster Vorsitzender alle Gäste, insbesondere Herrn Bürgermeister Michael Heil, Sportkreisvorsitzenden Manfred Schmidt, Vertreter der städtischen Gremien und der Vereine, Schulen und Institutionen, die uns während der Schließung der Halle Trainingsräume zur Verfügung gestellt haben.

Es folgten Begrüßungsworte von Herrn Heil und Manfred Schmidt, der dem ersten Vorsitzenden eine Spende für die Jugendarbeit der TGW überreichte. Das Show-Orchester Rheingau-Mitte spielte aus Freundschaft für die TGW zum Frühschoppen auf und sorgte für beste Stimmung in der „Festhalle“.

Kinder- und Familienfest

Es folgte das Kinder- und Familienfest, bei dem Katja Brudy durch das Programm führte. Zu sehen waren die Twirling-Mädchen (Leitung Karin und Kerstin Brudy), Ballett-Mädchen mit einem ungarischen Tanz (Leitung Petra Hagen), Geräteturnen der Mädchen von 6-11 Jahren (Leitung Nicole Immerheiser, Insa Grimm, Sophie Link). Dann folgte ein Mitmachlied für alle Kinder (Leitung Nadja Firle) bevor es zum Mucki-Test der Leichtathleten ging. Am Ende des Familienfestes zeigte dann die Gruppe der Kleinkinder an einem Geräteaufbau einen Ausschnitt aus dem Übungsprogramm (Leitung: Sonja Benet, Thomas Ramolla, Celine Benet)

Ehrungen und Vorführungen am Nachmittag

Am Nachmittag leitete das Mandolinenorchester Winkel den dritten Teil, bei dem Ehrungen und Vorführungen sich abwechselten, ein. Die Rheingauer Singakademie brachten wunderbare Liedervorträge zu Gehör.

Geehrt wurden 34 langjährige Mitglieder für 25, 40, 50, 60 und 80 Jahre Mitgliedschaft. Besonders hervorzuheben sind hier die beiden 94 Jahre alten Mitglieder, Helmut Zobus und Walter Derstroff, die beide seit 80 Jahren dem Verein die Treue halten. Stellvertretend für alle 94 „runden“ und „halbrunden“ Geburtstagskinder ab 60 Jahren wurde Anne-Marie-Stein auf die Bühne gebeten, die mit ihren 90 Jahren das älteste aktive Mitglied der TGW ist.

Folgenden Übungsleitern konnte Werner Freimuth für mindestens 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Dienste der TGW danken: Dana Becker Blank, Nadja Firle, Heike Charisee, Dominik Leicht, Karin Brudy, Nicole Immerheiser. Claus Engers wurde vom Judo-Verband geehrt, Jörg Weber, Hubertus Hirschochs und Heike Zimmer vom Landessportbund. Alle sind seit vielen Jahren ununterbrochen in diversen Ämtern ehrenamtlich tätig.

Zwischen den einzelnen Ehrungen zeigten Aktive der TGW sportliche Darbietungen auf höchstem Niveau: Andreas Freimuth und Axel Korn zeigten auf der Judo-Matte Nage-No-Kata (Form-des-Werfens), sieben fitte Jungs präsentierten eine Neuauflage des Vereinsangebot „Breakdance“ (Maximilian Sänger und Marvin Sonsalla). Es folgten 12 Gerätturninnen im Alter von 9-16 Jahren mit dem Turnen am Boden und Kasten (Leitung: Steffi Freimuth, Nicole und Daniela Immerheiser).

Nachdem die 250 Preise der Tombola vergeben worden waren, ging dieser umfangreiche und herrliche Festtag gegen 17.30 Uhr zu Ende. Werner Freimuth bedankte sich glücklich und zufrieden bei allen Gästen und Helfern.

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus