Willkommen bei der Turngemeinde Winkel!

Jahreshauptversammlung 2005

Drucken
Erstellt am Samstag, 09. April 2005

Aufmerksam dabeiAm Freitag, 8. April 2005 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Turngemeinde Winkel statt.
Der erste Vorsitzende eröffnete die JHV leicht verspätet, zu der 37 Mitgkieder erschienen waren.
Nach dem Gedenken für die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder verlas Schriftführerin Claudia Witt das Protokoll der letztjährigen JHV.
In seinenm Jahresbericht ging Werner Freimuth auf die zahlreichen Sportveranstaltungen der Turngemeinde ein. Neben den sportlichen musste der Vorstand der TGW aber auch Verpflichtungen anderer Art nachkommen. So waren z. B. im Rahmen der Bautätigkeiten am Vereinsheim Treffen mit anderen Vereinen und Politikern wahrzunehmen. Ein Statusbericht über die Bautätigkeiten am neuen Vereinsheim zeigte auf, daß die Bautätigkeiten schon recht weit fortgeschritten sind; allerdings könnten wir schon weiter sein, wenn die zugesagten Zuschüsse der öffentlichen Hand rechtzeitig einträfen. Auch appelierte er an die Mitglieder, bei den umfangreichen Arbeiten mit anzupacken.
Die Fachwarte der Abteilungen bezogen sich in ihren Jahresberichten mehr auf das Sportliche:

Gerätturnen:

Heike Zimmer berichtete über die Wettkämpfe des vergangenen Jahres, an denen die Gerätturnerinen und -turner teilgenommen haben: Stadtmeisterschaften, Gau-Einzelmeisterschaften, die Gau-Rundenwettkämpfe, das Gauturnfest und das Gau-Kinderturnfest.
Die sportlichen Ergebnisse konnten sich durchweg sehen lassen. Darüber hinaus haben sich einige Turnerinnen sogar zur Teilnahme bei Bezirksmeisterschaften und sogar Hessischen Meisterschaften qualifiziert, was schon eine beachtliche Leistung darstellt. Volker Bechtold konnte sogar bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften an den Start gehen und wurde 14. im starken Teilnehmerfeld.
Besonders erfreulich ist  auch, dass wir das Gerätturnen für Jungen neu belebt haben. Dies werden wir sicher in diesem Jahr weiter ausbauen.
Zur Zeit üben an zwei Trainingstagen in der Woche für 1 1/2 bis 2 1/2 Stunden ca. 25 Mädchen und 10 Jungs mit den Übungsleitern, Melanie Schwank, Wiebke Stettler, Nicole Immerheiser, Franziska Tonhauser, Christina Freimuth, Svenja Auer, Uwe Brecher, Volker Bechtold und Jörg Eisele.

Kleinkinderturnen

Im vergangenen Jahr lief das Turnen für die 1-6jährigen Kinder in gewohnter Weise erfolgreich weiter. Nadja Firle und Karla Baumgarten haben das Üben mit den 3-4jährigen Kindern übernommen.  Die 5-6jährigen turnen mit Yvonne Eyserth und Svenja Schmidt. Heike Zimmer ist weiterhin mit dem Eltern-Kind-Turnen für 1 und 2-jährige Kinder beschäftigt.
Im Herbst konnten wir das 40jährige Bestehen der Kleinkinderabteilung feiern.
Neu war im vergangenen Jahr die Gründung der Initiative &dbquo;Mehr Bewegung in den Kindergarten“. Es handelt sich dabei um eine Kooperation des Rabanuns-Maurus-Kindergartens mit der Turngemeinde Winkel. Jeden Mittwochvormittag kommt jeweils eine Gruppe des Kindergartens mit den Erzieherinnen für drei Stunden in die Turnhalle. Hier versucht Heike Zimmer mit Bewegungsangeboten wie Großgerätelandschaften, Spiel und Spaß die Kinder gezielt in ihrer motorischen Entwicklung zu fördern.

Leichtathletik

Die Leichtathleten waren wie jedes Jahr sehr aktiv – sei es auf Wettkämpfen oder bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Unser Ruf eilt uns voraus: So fallen wir auf Wettkämpfen regelmäßig auf durch unser gemeinschaftliches und professionelles Auftreten. Inzwischen trainieren Sportler aus dem ganzen Rheingau bei uns!
Der Trainingsbetrieb wird von 4 Trainern geleitet: Heike Charisse, Karl-Heinz von der Heidt, Dominik Leicht und Birgit Luckmann. Dominik Leicht hat den C-Trainer Leichtathletik beim Leichtathletik Verband  bestanden. Leider beendete Heike Charisse ihre langjährige Tätigkeit als Übungsleiter für Kinder, weil sie in der TG Winkel eine andere Aufgabe übernehmen wird. Birgit Luckmann bedankte sich für ihr Engagement, ihre Zuverlässigkeit und ihre tollen Übungsstunden. In den Startlöchern als Trainer stehen schon 3 Mädchen, die seit den Sommerferien selbständig die Turnstunde der Mädchen 1. und 2. Schuljahr leiten.
Neben den Vereinsmeisterschaften Leichtathletik und Schleuderball-Pokal richteten wir zum ersten Mal den Possmann-Junior-Cup aus. Das ist ein Staffelnachmittag für Schüler und Jugendliche.
Einzelne unserer Schüler sind in der Hessischen Bestenliste vertreten und unsere Seniorensportler starten sogar auf Europameisterschaften und Weltmeisterschaften.

Volleyball

Abteilungsleiter Claus Marx berichtete von dem positiven Abschneiden der Aktivenmannschaften: Die Männermannschaft belegte zum Rundenabschluß in der Bezirksliga den 2 Platz. Die Mannschaft der Damen findet sich auf Platz 4 der Abschlußtabelle der Bezirksliga. Beide Mannschafften können noch - bei entsprechend erfolgreichem Abschneiden in den Relegationsrunden - aufsteigen.
Er vermerkte positiv, daß es wieder 2 Mädchenmannschaften gibt, die recht gute Trainingsfortschritte machen.

Hausfrauengruppe

Ihren letzten Abteilungsbericht für die Gruppe der Hausfrauen gab Herman Martin ab: Seit Gründung der Hausfrauensportgruppe leitete sie die Abteilung. Die Gruppe trifft sich regelmäßig montags zu sportlichen Aktivitäten. Aber nicht nur sportlich stehen die Frauen ihren "Mann", sondern sind auch bei der Bewirtung auf allen Festivitäten aktiv.
Die Nachfolgerin von Herma Martin ist Frau Elsbeth Perty.
Der Vorsitzende Werner Freimuth bedankte sich im Namen des Vereins bei Herma für ihren jahrzehtelangen Einsatz.

Ehrung durch den VorsitzendenLauftreff

Erich Meurer berichtete, daß jede Woche Donnerstags zwischen 30 und 45 Läufer und seit 8! Jahren auch Walker an dem Lauf in verschiedenen Leistungsgruppen durch die Weinberge teilnehmen. Seit 25 Jahren fiel noch KEIN Lauftreff aus!
Auch im Lauftreff der TGW steht ein Wachwechsel an: Erich und Traudel Meurer treten nach 25 Jahren Lauftreff von der Leitung zurück und reihen sich in die Schar der Läufer ein.
Das Team Heike Carisse, Martina Roos, Achim Heuer, Hannelore Scheid und Vera Zobus werden in Zukunft die Richtung beim Laufen und Walken angeben.
Der Vorsitzende bedankte sich bei Traudel und Erich Meurer mit einem Päsent

Flagfootball

Abteilungsleiter Oliver Koch an diesem Abend verhindert und so erstattete der Vorsitzende den Bericht: Anfangs des Jahres wurde die Nachwuchsarbeit der Abteilung forciert und so sind es mittlerweile 15 Jugendliche, die sich zum regelmäßigen Training treffen. Die Anmeldung einer offiziellen Mannschaft wird angestrebt.

Bergwandern

In seinem kurzen Bericht mußte Franz-Josef Derstroff leider bekanntgeben, daß die geplante Bergtour letztes Jahr den widrigen Wetterverhältnissen zum Opfer fiel. Der alljährliche Fastnachtsausflug wurde zugunsten der Teilnahme am Winkeler Fastnachtsumzug geopfert.
Allerdings sind diese Veranstaltungen in diesem Jahr wieder im Programm; ebenso die fachkundige Führung bei der Maiwanderung des Vereins.


ImageKassenbericht

Sind Kassenberichte bei Jahreshauptversammlungen eher eine Zahlenklauberei, bewies unser Kassierer Jörg Weber, daß man auch auf kurzweilige Art den Mitgliedern Einnahmen und Ausgaben vermitteln kann. Bedingt durch die Ausgaben bei den Bauarbeiten des Vereinsheimes ist die Kassenlage recht angespannt, weil auf der anderen Seite die zugesagten Zuschüsse der Stadt Oestrich-Winkel, des Kreises, der Sportverbände auf sich warten lassen.
Neben diesen Baukosten knabbern die Kosten für die Übungsleiter am Budget. Alles in Allem ist der Verein aber finanziell gesund.

Mitgliederentwicklung

ImageMichael Zimmer, der die Mitgliederverwaltung inne hat, brachte den Anwesenden die Entwicklung der Mitgliederzahlen näher. So wurde in diesem Jahr zum ersten Mal seit langem der Anstieg der Mitgliederzahlen gestoppt. (Eintritte 171, Austritte 220) Gründe sah Michael Zimmer in der Erhebung des Sonderbeitrages, der letztes Jahr zur Finanzierung des Vereinsheimes eingezogen wurde.
Von den insgesamt 1345 Mitgliedern sind 730 weiblich und 615 männlich; das älteste Mitglied ist am 9.7 1905 geboren, das jüngste am 2. 7. 2004.
Im Verein sind 20 Ehrenmitglieder, 403 Einzel, 169 Familien mit 2 Personen und 154 mit 3+ Personen.

Kassenprüfung / Entlastung des Vorstandes

Birgit Kremer berichtete von der Kassenprüfung, die sie zusammen mit Herbert Freimuth durchgeführt hat. Da es keine Beanstandungen an der Kassenführung von Jörg Weber gab, beantragte sie die Entlastung des Vorstandes.
Diesm Antrag entsprach die Versammlung einstimmig.

Ernennung eines Ehrenmitgliedes

Auf Antrag des Vorstandes wurde der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Winkel, Heinrich Meder, mit der Ehrenmitgliedschaft des Vereines ausgezeichnet.

Da es keine Wortmeldungen mehr zum Punkt Verschiedenes gab, konnte Werner Freimuth die harmonische Versammlung um 21:45 Uhr schließen
Der Vorstand

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus