Winkeler Boulespieler besuchen Freie Mainzer

Erstellt am Samstag, 19. November 2005 Geschrieben von walter weishaupt

c_150_120_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_besuch_fm_0020_int.jpgDie Einladung kam beim Turnier in Wörrstadt: Besucht uns doch mal in der "Alten Ziegelei". Cristoph Kissel von der Spielgemeinschaft "Freie Mainzer" und Walter Weishaupt tauschten ihre eMail-Adressen aus und am vergangenen Donnerstag (17.11.) war es nun soweit: Zehn Winkeler Boulespieler machten sich voller Erwartung und mit ein paar Gastgeschenken auf gen Mainz.


Petanque fördert Kontakte - diese Erkenntnis bestätigt jeder, der in Frankreich schon einmal auf einem Dorfplatz die Boulespieler beobachtet hat. Das gilt aber auch bei uns. Wenn man nicht immer nur am eigenen Herd hockt, oder besser gesagt auf der eigenen Boulebahn spielt, ergeben sich Kontakte mit anderen Boulespielern. Ob in Bad Kreuznach oder zuletzt in Wörrstadt - man trifft "alte Bekannte" vom Rheingau Boule Cup, unserem Winkeler Turnier wieder und lernt neue Spieler kennen.

So ergab die Auslosung in Wörrstadt mehrere Begegnungen zwischen Spielern der Spielgemeinschaft "Freie Mainzer" und unseren Winkeler Spielern. Dass wir dabei die Siegpunkte auf der anderen Seite des Rheins ließen ist letzlich auch der Tatsache zuzuschreiben, dass wir wissen, was sich für anständige Gäste gehört - obwohl wir ja doch ganz gerne einmal gewonnen hätten. Aber bis wir die Spielstärke der Mainzer erreichen, müssen wir halt noch ein wenig üben. Am Ende des Turniers wurden wir dann eingeladen, in der kalten Jahreszeit einmal zu einem Spielabend nach Mainz zu kommen. Ein überdachter Platz, Licht und einige andere Annehmlichkeiten - das klang gut und so wurde ein Spielabend verabredet. Details sollten telefonisch oder per eMail verabredet werden.

Als Walter beim Spielnachmittag (von Anfang November bis Ende März spielen wir am Sonntagnachmittag im Sport- und Freizeitpark der TG Winkel) die Einladung von Christoph Kissel für den 17.11. übermittelte, war große Begeisterung und viel Interesse an der Fahrt nach Mainz. Zehn Spieler machten sich dann in Fahrgemeinschaften auf nach Mainz in die Alte Ziegelei in Bretzenheim. Dort wurden wir schon erwartet. Glühwein hatte man vorbereitet und einige Knabbereien. Walter bedankte sich im Namen der Winkeler Spieler für die Einladung und überbrachte als kleines Gastgeschenk einige Flaschen Rheingauer Wein und Sekt - was sonst.

Gespielt wurde natürlich auch: Munter wurden alle Spieler in Mannschaften gemischt, so dass garnicht erst ein harter Wettkampf sondern mehr ein fröhliches Miteinander aufkam. So konnten wir unter optimalen Verhältnissen vier Runden spielen. Die Freude bei den Winkeler Spielern war groß ob solch toller Voraussetzungen und natürlich auch der herzlichen Aufnahme. Mario, Jürgen, Christoph und alle anderen Spieler aus Mainz sorgten nicht nur für gute Stimmung sondern zeigten auch, dass wir durchaus noch einiges an unserem Spiel verbessern können. Das ist auch nötig wenn wir im Februar zum Fastnachtsturnier bei den Freien Mainzern in der Alten Ziegelei erfolgreich antreten wollen. Diese Einladung gab uns Christoph mit auf den Weg und sie wurde von uns mit Freude angenommen. Also: Wie sehen uns beim Fastnachtsturnier.

Die Einladung zu einem Gegenbesuch in Winkel wurde natürlich auch ausgesprochen. Damit müssen wir aber bis zum Frühjahr warten - dann werden wir uns aber schon etwas Besonderes einfallen lassen. Gegen halbelf machten wir uns wieder auf gen Winkel. Alle waren sich einig: Ein toller Besuch, herzliche Gastfreundschaft und einige schöne Spiele - dafür vielen Dank, liebe Mainzer.

Und noch etwas haben sich einige fest vorgenommen: Die Alte Ziegelei in Bretzenheim wollen wir auch einmal bei Tageslicht besuchen - es lohnt sich bestimmt.

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus