Erstes Bouleturnier des Jahres

Erstellt am Dienstag, 21. Februar 2006 Geschrieben von Walter Weishaupt

c_150_120_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_2006_ansage_mainz.jpgWinter – Minusgrade oder Regen – das ist doch kein Wetter zum Boule spielen – oder? Die Boulespieler der TG Winkel haben über den ganzen Winter fleißig trainiert – (fast) jeden Sonntag ab 13:00 Uhr (übrigens noch bis Ende März). Das war auch nötig, denn am vergangenen Sonntag (19.2.) stand das erste Turnier des Jahres 2006 an. Die Spielgemeinschaft „Freie Mainzer“ hatte eingeladen zum Fastnachtsturnier in der Alten Ziegelei in Bretzenheim. Drei Mannschaften durfte die TG Winkel entsenden. Es wurde ein toller Sonntag und wie sich noch zeigen sollte, hatte sich das Training über den Winter gelohnt.

Am Sonntagmorgen, für manchen zu früh, machten sich elf erwartungsvolle Spieler auf nach Mainz. Das reichte für drei Mannschaften einschl. zwei Ersatzspieler. Die freundliche Begrüßung auf der Internetseite der Mainzer sorgte zusätzlich für gute Stimmung. In der Alten Ziegelei war bereits viel Betrieb. Das Begrüßungskomitee der Mainzer vorne dran. Christoph, Jürgen, Dieter, Mario und viele weitere Bekannte von unserem Besuch im November – da gab es viel auszutauschen. Aber auch viele Spieler der anderen eingeladenen Mannschaften waren schon da, dabei war auch manches bekannte Gesicht.
Einschreiben der Anmeldung, kurze Einweisung in den Turnierablauf und dann konnte es endlich losgehen. Und gleich in der ersten Runde ein neues Gefühl für die Winkeler Mannschaften – zwei Siege gab es zu vermelden. Und schon jetzt war viel Gelegenheit zum entspannten Plausch mit den Spielern der anderen Mannschaften. Nach der zweiten Runde – Winkel hatte immer noch eine ungeschlagene Mannschaft zu verzeichnen – wurden bereits die nächsten Turniertermine besprochen und verabredet, so z.B. Wachenheim in der Pfalz am Karfreitag.
Zur Mittagspause wurden die Winkeler Mannschaften durch weitere heimische Fans unterstützt. Emmi hatte sogar leckeres Gebäck mitgebracht (Sorry, liebe Mainzer – aber wir haben uns trotzdem nach Kräften bemüht, Eure vorzügliche Kuchentheke ebenfalls zu dezimieren). Gestärkt ging es in die zweite Hälfte der vier zu spielenden Partien. Gegen die, wie sich später zeigen sollte, stärkste Mannschaft des Turniers erwischte es dann auch die bisher ungeschlagene Winkeler Mannschaft. Das war eine Lehrstunde. Bei einer anderen Partie zeigte sich deutlich, dass Boule auch ein Spiel der Nerven ist – schade, so wurde ein eigentlich zu gewinnendes Spiel knapp verloren.
Nach der vierten Partie wurde Bilanz gezogen. Bei 22 teilnehmenden Mannschaften hatten die Winkeler Mannschaften die letzten Plätze deutlich verlassen: Ein 15., 12. und 10.Platz standen in der Erfolgsbilanz der Winkeler. Damit waren alle zufrieden, hatte es im vorigen Jahr doch noch etwas trauriger ausgesehen. Der Anfang, in das Vorderfeld vorzudringen, ist also gemacht.
Gespielt haben Gerhard Kress, Susanne Ravaro und Steffen Kitzmann (jüngster Teilnehmer im Feld); in Mannschaft 2 Monika und Rainer Kitzmann und Maria Semmler. Die beste Platzierung erreichten Wolfgang Kober-Voss, Wendelin Richter und Stefan Eckardt. Zum Abschluss haben sich alle gemeinsam noch das Finale angesehen – Boule vom Feinsten. In einer Aufnahme sechs mal toll gelegt (Bravo Ihr Mainzer) – aber auch sechs mal super geschossen. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner aus Ludwigshafen / Landau. Die Ergebnisliste und einige schöne Bilder vom Turnier gibt es auf der Internetseite www.freie-mainzer.de.

Liebe Meenzer, das war ein tolles Turnier in einer herrlich entspannten Atmosphäre und mit freundlichen Mitspielern. Da werden wir uns etwas einfallen lassen müssen für Euren Besuch in Winkel. Vielen Dank und schon heute: Herzlich Willkommen!

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus