Einladung Bouleturnier

Erstellt am Dienstag, 23. Mai 2006

Einladung Bouleturnier

c_150_120_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_2005_boule_cup_kulisse.jpgBoule im Rheingau zu Füßen von Schloss Vollrads, am Rande der Weinberge und mit einem Seitenblick auf Schloss Johannisberg – dazu rheingautypisch gutes Wetter, südliches Flair, hervorragender Wein – das ist fast wie in Süd- Frankreich. Bis zu 200 begeisterte Zuschauer umrahmten in der Vergangenheit die Finalspiele am Sonntagnachmittag. Ein parallel ausgetragenes Beachvolleyballturnier bietet zusätzlich guten Sport und trägt zum südlich anmutenden Urlaubsfeeling bei. Ach ja, Sieger werden bei uns traditionell mit Wein aufgewogen - es macht einfach viel Spaß, dabei zu sein! Der Fritz Allendorf Riesling Cup, ein Hessisches B-Ranglistenturnier, hat einen festen Platz im Turnierkalender der Beachvolleyball- Mannschaften. Bei der 12. Auflage dieses Turniers werden 24 Herren- und 16 Damenmannschaften an zwei Tagen um den Sieg kämpfen. Die 7. Auflage des Rheingau Boule Cup ist Zeichen einer kontinuierlichen Entwicklung. Entstanden aus einem Turnier für Hobbyspieler sind wir nach wie vor bemüht, die entspannte Atmosphäre eines familiären und freundschaftlichen Turniers zu erhalten. Deshalb bleibt es auch bei geringen Startgeldern und von Sponsoren aufgewerteten Sachpreisen. Sowohl dem Hobbyspieler als auch dem Könner faire Chancen zu bieten ist Aufgabe des Turniermodus. Im Schweizer System haben alle Mannschaften in sechs Runden gleich viele Spiele. Das verhindert ein Abbröckeln des Teilnehmerfeldes wie beim KO-System üblich. Um den Zeitablauf im Griff zu halten (im vergangenen Jahr war das Finale erst um 21:00 Uhr beendet) werden wir mit Zeitlimit spielen. Das ist aber nicht wirklich ein Problem. Das Teilnehmerfeld für das Bouleturnier ist auf 64 Mannschaften begrenzt (es zählt die Reihenfolge des Eingangs der Meldungen). Deshalb ist eine Vorabanmeldung dringend anzuraten. Das Bouleturnier beginnt am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr (Einschreibeschluss 9:30 Uhr). Wir rechnen damit, dass das Finale gegen 17:00 Uhr beginnen kann. Bereits am Samstag besteht die Möglichkeit, Spielterrain und Leute beim „Warm-Up“ kennen zu lernen. Gespielt wird auf einem festen Asche-Hartplatz, der für alle Spiele gleiche Bedingungen schafft. Insbesondere für auswärtige Mitspieler bietet der Rheingau im Juni viele interessante Ziele für einen erlebnisreichen Aufenthalt. Es lohnt sich also, ein ganzes Wochenende im Rheingau einzuplanen. Kommen Sie zum Bouleturnier und zum Feiern mit netten Leuten. Und bringen Sie ein großes Auto mit — vielleicht gewinnen Sie und ein Mitglied Ihres Teams wird mit Wein aufgewogen. Das sind leicht schon mal ca. 80 Flaschen. Die zwölf ersten Teams erhalten weitere Wein– und Sektpreise. Auch wenn man nicht Erster wird, ist es ein großer Spaß dabei zu sein, wenn Kiste um Kiste auf die Waage wandert, bis sich die Wippe neigt. Wir freuen uns auf Eure Anmeldung! Viele Zuschauer sorgen für tolle Stimmung beim Finale. Auf den Tribünen rund um die Boulebahn begeistern sich die Zuschauer an den guten Leistungen. Diese Stimmung ist ungewohnte Unterstützung für die Boulespieler, aber auch zusätzliche nervliche Belastung. So sehen Sieger aus … Den 6. Rheingau Boule Cup 2005 gewannen Barbara Ritter, Bettina Völker und Peter Weise von LBJ Wiesbaden. Im Vordergrund der Siegerpreis: Rheingau Festival aus dem Weingut Fritz Allendorf - Georgshof in Winkel. Ausschreibung Der Rheingau-Boule-Cup ist ein Turnier für alle, die gerne Boule spielen. Eine Lizenz ist nicht erforderlich. Hobbyspieler können Freizeitkugeln ausleihen. Eine Mannschaft besteht aus drei Mitspielern (Triplette). Gespielt wird im Schweizer System in sechs Runden. Über die Platzierung bei gleicher Punktzahl entscheidet die Buchholzzahl. Die beiden vor der 6. Spielrunde bestplatzierten Mannschaften bestreiten das Finale. Zur Begrenzung der Gesamtturnierdauer wird jede Runde mit einem Zeitlimit von einer Stunde angesetzt. Davon sind 50 Minuten reine Spielzeit — hinzu kommen 10 Minuten für Nachspielzeit und Auswertung. Durch Einsatz eines Computerprogramms wird die Auslosung der nachfolgenden Spielrunde kurzfristig möglich. Die Bahnzuteilung erfolgt ebenfalls per Los durch die Turnierleitung. Eine fest eingeplante Mittagspause zwischen 13:00 und 14:00 Uhr dient der Entspannung und als Zeitpuffer. Anmeldeschluss: Sonntag, 12. Juni 2005 um 9:30 Uhr Startzeit: Sonntag, 12. Juni 2005 um 10:00 Uhr Anmeldeadressen: eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! telefonisch: 06723 / 999 552 Brief: Walter Weishaupt - Turnierleiter persönlich: Elisabeth-Selbert-Str. 6 Sport-Winkel, Hauptstraße 37 in Winkel 65375 Oestrich-Winkel oder im Sportpark der TG Winkel Startgeld: 6 €uro pro Mannschaft (2 €uro pro Mitspieler) Teilnehmerfeld: beschränkt auf max. 64 Mannschaften Turnierplatz: Sport– und Freizeitpark in Oestrich- Winkel, Ortsteil Winkel an der Vollradser Allee (Zufahrt über Kirchstraße) Anfahrtskizze unter www.tg-winkel.de Parkplatz: am Feuerwehrhaus / Sportpark dort ist auch ein Wohnwagenstellplatz Preise: 1. Platz ein Mitglied der Mannschaft wird mit Wein aufgewogen 2. Platz 3 Magnumflaschen Rheingau-Sekt 3. Platz 6 Flaschen Rheingau-Sekt 4.-7. Platz je 6 Flaschen Rheingau-Wein 8.-12.Platz je 3 Flaschen Rheingau-Wein Die bestplatzierte Familie wird mit einen Sonderpreis belohnt. Gleichzeitig wird durch Sonderwertung im Rahmen des Turniers die Oestrich-Winkeler Stadtmeisterschaft ausgetragen. Die drei bestplatzierten Teams aus Oestrich-Winkel erhalten ebenfalls Sekt– und Weinpreise.

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus