Berichte der Bouleabteilung

Vereinsmeister Boule – Marcel Schmidt

Drucken
Erstellt am Dienstag, 25. Oktober 2011 Geschrieben von Wolfgang Kober-Voss

c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_VM-2011.jpgNach anfänglichem Nebel und Temperaturen um 0 Grad fand unser Vereinsturnier bei überwiegend sonnigem Herbstwetter statt. Damit hatten wir die besten Voraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung in angenehmer Atmosphäre. Bei Meldeschluss hatten wir 15 Teilnehmer, eine unglückliche Zahl beim Spiel 2:2. Wir hätten in jeder Runde 3 Freilose gehabt. Unsere Rettung war „Harvey“, ein fiktionaler Mitspieler. Nach jeder Auslosung hat der Einzelspieler mit 6 Kugeln gespielt.

Weiterlesen...

BOULE im Scheinwerferlicht

Drucken
Erstellt am Freitag, 21. Oktober 2011 Geschrieben von Wolfgang Kober-Voss

c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_Nocturne--Sieger.jpgWir wollten und konnten die Nacht nicht zum Tag machen, aber das macht ja auch den Reiz eines Nocturns aus. Das nächtliche Boulespiel wird von einigen Vereinen als Turnier für alle angeboten.
Unsere Gäste aus Auringen und vom BCR sind zahlreich erschienen, über unsere Erwartungen und vorliegende Meldezahlen hinaus. Eine Herausforderung vor allem für unseren Koch Stefan Fiebiger, der aber mit seinem Chili uns alle gut versorgt hat, die Verlängerung hat dem Geschmack nicht geschadet. Bei den von uns gespendeten Weinen konnten wir den Trick des Kochs nicht anwenden, ein paar nachgeordete Flaschen konnten die größte Not lindern. Das von unserem Vorsitzenden bereit gestellte Bier hat auch gerade so gereicht.

Weiterlesen...

Boule Vereinsmeisterschaft 2011

Drucken
Erstellt am Mittwoch, 28. September 2011 Geschrieben von Wolfgang Kober-Voss

Ausschreibung Boule Vereinsmeisterschaft  2011

Am 23.10.2011 treffen sich alle interessierten Boulespieler zur Vereinsmeisterschaft.c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_Boule-Pokal-B2-PS-INT.jpg

Es spielen immer 2 gegen 2 (Doublette)
nach dem Schweizer System in 5 Runden.
Bei diesem System scheidet niemand aus.

Die Mannschaften werden nach jeder Runde neu ausgelost
(Super Melee).

Im Finale spielen der Erst- mit dem Drittplatzierten gegen den Zweit- und Viertplatzierten.
Vereinsmeister ist derjenige, der nach dem Finale die meisten Punkte erzielt hat.

Der Pokal geht in diesem Jahr endgültig an den Vereinmeister mit den meisten Siegen.
Datum : 23.10.2011            Beginn :  10 Uhr       Meldeschluss :  9.45 Uhr

Monika Kitzmann gewinnt B-Finale bei der DM

Drucken
Erstellt am Dienstag, 27. September 2011 Geschrieben von TGW

c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_Monika_Kitzmann_2011.jpg

Monika Kitzmann gewinnt B-Finale bei der Deutschen Meisterschaft der Damen

Am 24./25.09.2011 startete Monika in einem von 6 Hess. Teams bei der DM der Damen im Petanque in Duisburg. Schon die Teilnahme selbst war ein großer Erfolg, da nur die besten 64 Teams aus Deutschland hier antreten dürfen.
Nach schwachem Vorrundenstart am Samstag hieß es abends in der 1. Hauptrunde im B-Turnier richtig Gas zu geben, zumal  dieses sehr stark besetz war. (Ein Grossteil der vorab bei der DM gesetzten Teams, alles 1/4-Finalteilnehmerinnen der letztjährigen Meisterschaft, war auch schon in der Vorrunde gescheitert).

 

Weiterlesen...

Boule Stadtmeisterschaft 2011

Drucken
Erstellt am Donnerstag, 08. September 2011 Geschrieben von Wolfgang Kober-Voos

c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_Boule-SM_2011.jpgEs waren am Sonntag, dem 4. September, nur 9 Teams am Start. Die geringe Anzahl geht auf mein Verschulden zurück, da ich vor meinem Urlaub vergessen hatte, eine Einladung zu der Stadtmeisterschaft zu versenden.
Das Wetter meinte es gut mit uns, erst im Endspiel zwang uns ein heftiger Regenguss zu einer kurzfristigen Unterbrechung. Die Regenpause kam für das Finalteam der TG Winkel mit Marcel Schmidt und Stefan Fiebiger  gerade recht, lagen sie doch mit 5 : 11 im Rückstand. Die führende Mannschaft vom BCR mit Reiner und Steffen Kitzmann, die auch bei uns Mitglied sind, musste sich am Ende mit 11 : 13 geschlagen geben. Den dritten Platz belegte das Team Heribert Elsemann und Bart King vom BCR.
Mit Fischpfanne, Steaks , Würstchen und Pommes haben Werner und Marc für das leibliche Wohl gesorgt.
Mit der Übergabe des Pokals und einigen Flaschen Wein an die Sieger und die beiden weiteren Plätze endete das Turnier.

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus