Berichte der Bouleabteilung

Boule-Grundkurs mit "Joppo"

Drucken
Erstellt am Donnerstag, 21. April 2005 Geschrieben von Walter Weishaupt
c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_boule_kari_sw.gifBoule macht Spaß – das haben inzwischen viele bei den Spielabenden der TG Winkel oder auch bei jährlichen Bouleturnier gesehen oder auch selbst erlebt. Doch manchmal rollt die Kugel einfach nicht so wie man will. Deshalb wäre es nicht verkehrt, einmal unter fachkundiger Anleitung zu üben, wie man es richtig macht. Das ist dem Spaß keinesfalls abträglich – eher im Gegenteil. Und als Vorbereitung auf das nächste Turnier wäre eine solche Einweisung auch nicht schlecht.
Jürgen "Joppo" Albers, ein erfahrener Boulespieler und –trainer aus Darmstadt konnte für einen Boule-Grundkurs gewonnen werden.

Weiterlesen...

Rheingauer Boule Cup

Drucken
Erstellt am Donnerstag, 21. April 2005 Geschrieben von Walter Weishaupt
c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_boule_kugel.jpgFünfmal schon haben wir viel Spaß gehabt – beim Sportparkfest "Beach & Boule“ in Winkel.
Insbesondere aber beim Boule-Turnier "Rheingau-Boule-Cup“. Seit Beginn das teilnehmerstärkste Turnier im Rheingau mit fast 30 Mannschaften mit nahezu 90 Mitspielern.
Auf jeden Fall aber ein Turnier mit einer besonderen Atmosphäre. Hobbyspieler schlagen Könner; Vorjahresfinalisten müssen um den Einzug in die Zwischenrunde kämpfen und eine Mannschaft der Kids bringt gestandene Boulespieler an den Rand einer Niederlage.
Kurz: Spannung, Stimmung und viel Spaß. Schließlich 250 Zuschauer beim Finale und eine Bombenstimmung.

Weiterlesen...

Bouleturnier 2005 Info

Drucken
Erstellt am Montag, 18. April 2005 Geschrieben von Walter Weishaupt

Boule vor schöner KulisseBoule im Rheingau zu Füßen von Schloss Vollrads, am Rande der Weinberge und mit einem Seitenblick auf Schloss Johannisberg – dazu rheingautypisch gutes Wetter, südliches Flair, hervorragender Wein und eine ausgelassene Strandfete – das ist fast wie in Süd-Frankreich oder noch weiter südlich an der Copa Cabana.

Mehr als 200 begeisterte Zuschauer umrahmten in der Vergangenheit die Finalspiele am Sonntagnachmittag. Ein parallel ausgetragenes Beachvolleyballturnier bietet guten Sport und trägt zum südlich anmutenden Urlaubsfeeling wesentlich bei. Ach ja, Sieger werden bei uns traditionell mit Wein aufgewogen - es macht einfach viel Spaß, dabei zu sein!

Klick michDer Rheingau Boule Cup für Triplettes wird bei der 6. Auflage des Turniers mit einem veränderten Modus sowohl Hobbymannschaften als auch Könner ansprechen. In der Vorrunde treffen Könner und Hobbyspieler in Vierergruppen so aufeinander, wie es das Los bestimmt (eine Mannschaft je Gruppe wird gesetzt).

Danach trennt sich das Teilnehmerfeld:

  • die erst- und zweitplazierten ermitteln den Sieger bei den &dbquo;Profis“; die dritt- und viertplazierten der Vorrundengruppen machen unter sich den Sieger der "Spaßbouler" aus.
  • In beiden Feldern wird nach der Vorrunde im KO-System bis zum jeweiligen Finale gespielt.
  • Hobbyspieler können das Spielgerät (Boulekugeln) auch ausleihen.
  • Das Teilnehmerfeld für das Bouleturnier ist auf 64 Mannschaften begrenzt (es zählt die Reihenfolge des Eingangs der Meldungen).
  • Das Turnier wird als Poule A-B gespielt. Der Turniermodus garantiert bei vollzähligen Vorrundengruppen jeder Mannschaft mindestens drei Spiele.
  • Das Umfeld gestattet auch auswärtigen Mannschaften ein erlebnisreiches Wochenende im Rheingau.
  • Das Bouleturnier beginnt am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr.
  • Wir rechnen damit, dass die Finalspiele gegen 16:00 Uhr beginnen können.
  • Am Samstag besteht die Möglichkeit, Platz und Leute beim "Warm-Up" kennen zu lernen. Gespielt wird auf einem festen Asche-Hartplatz.
  • Am Samstagabend findet schon traditionell eine südamerikanische Strandfete statt.
  • Gutes Essen, viele Arten passender Getränke, Musik, Tanz und ein Showprogramm lassen die Wellen hoch schlagen. Und nach dem
  • Feiern stehen vielfältige Übernachtungsmöglichkeiten zur Wahl: Zeltmöglichkeit im Sportpark, ein Wohnwagenstellplatz direkt vor dem
  • Sportpark oder auf einer mitgebrachten Luftmatratze in der Turnhalle.
  • Duschen gibt es in der Turnhalle. Im Sportpark wird am Sonntagmorgen ein Frühstück angeboten. (Hotels gibt es natürlich auch.)

c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_boule_boule_panorama.jpgEs lohnt sich also, ein Wochenende im Rheingau einzuplanen. Kommen Sie zum Bouleturnier und zum Feiern. Und bringen Sie ein großes Auto mit — vielleicht gewinnen Sie und Ihr schwerstes Mannschaftsmitglied wird mit Wein aufgewogen. Das sind leicht schon mal ca. 80 Flaschen. Und wenn nicht, dann ist es ein großer Spaß dabei zu sein, wenn Kiste um Kiste auf die Waage wandert, bis sich die Wippe neigt.

Diese Stimmung erleben? Selbst dabei sein? Ganz einfach: Schnell anmelden! Wie gesagt: Drei Spieler gehören zu einer Mannschaft. Und wir bleiben dabei: Mitmachen können alle - Vereine, Firmen, Behörden, Parteien, Familien, Nachbarn, Kegelclubs, Strick- und Häkelkreise oder auch Könner – kurz alle kloore Leit. Hobbyspieler können Kugeln ausleihen - man kann aber auch eigene mitbringen und schon kann es los gehen.
Ihr möchtet vorher gerne noch einmal trainieren? Kein Problem! Jeden Dienstag ab 18:00 zum Boulespiel oder beim Kennenlern-Training am Samstag, 11. Juni 2005 ab 13:00 Uhr im Jugend- und Freizeitpark der TG Winkel.
Also dann, bis zum 12. Juni - wir sehen uns.

Wir freuen uns auf Eure Anmeldung


Informationsblatt und Anmeldeformular gibt es hier zum Herunterladen

5. Rheingauer Boule Cup der TGW

Drucken
Erstellt am Montag, 28. Juni 2004 Geschrieben von hh

Platzierungen des 5. Rheingauer Boule Cup der TGW
Boule14 Mannschaften haben an dem 5. Rheigauer Boule Cup teilgenommen = 42 Teilnehmer.
1. Platz T.G. Winkel
Wolfgang Kober-Voss, Wendlin Richter, Volker Jansen
2. Platz Team Beck's
Max Schönleber, Marcel Molitor, Lukas Krämer
3. Platz Feuerwehr Winkel 1
Reiner Kaufmann, Michael v.d.Weiden, Armin Schwank
Älteste Mannschaft Sozialverband Deutschland (Reichsbund)
Elisabeth und Heinrich Lebien, Hans Basting
Die 2 bestplatzierten Familien (Fam Freimuth und Brudy) wurden von der Familienkelterei Possmann mir 2 Kästen Apfelsaftschorle bedacht.
Turnierleitung lag in den Händen von:
Hubertus Hirschochs, Julia Dorn und Jörg Lutze

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus