Berichte der Leichtathletikabteilung

Vereinsmeisterschaften Leichtathletik

Drucken
Erstellt am Montag, 06. Juli 2015 Geschrieben von Heike Zimmer

c_250_150_16777215_00_images_VM_LA_2015_klein.jpgAm 28. Juni fanden die Vereinsmeisterschaften der Leichtathleten bei der TG Winkel statt. Bei herrlichem Wetter starteten 57 Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 20 Jahren. Es wurde gesprintet, geworfen, gestoßen, weit gesprungen und zum Abschluss die Mittelstrecken zurückgelegt. In jeder Disziplin erfolgten Einzelwertungen pro Jahrgang.  Zur Siegerehrung wurde in den Sportpark gerufen, wo auch für das leibliche Wohl gesorgt wurde. Die Mitglieder und Gäste lobten die gute Organisation und die entspannte Atmosphäre. So gab es am Ende viele glückliche Gesichter, als alle Teilnehmer mit einer Urkunde und einem Eis belohnt wurden.

Schleuderballturnier 2014

Drucken
Erstellt am Donnerstag, 09. Oktober 2014 Geschrieben von Sonja Benet

c_250_150_16777215_00_images_2014_schleuderball_pokal_teilnehmer.jpgIn diesem Jahr begann der Wettbewerb um 10.00 Uhr bei leichter Bewölkung, aber die Sonne setzte sich später durch.
Die Teilnehmer des diesjährigen Schleuderball-Turniers kamen von TG Winkel, TGS Erbach, TV Amöneburg, TuS Eintracht Wiesbaden, TG Kastel und TV Biebrich.
Es waren insgesamt 16 Teilnehmer aus allen üblichen 8 Altersklassen: weibl. Jugend (17 Jahre u. jünger), Frauen (18-39 Jahre), Frauen (40-59 Jahre), Frauen (60 Jahre und älter), sowie männl. Jugend (17 Jahre und jünger), Männer (18-39 Jahre), Männer (40-59 Jahre) und Männer (60 Jahre und älter)
Der jüngste Teilnehmer war Mathias Hempfling (1998) vom TG Kastel. Die älteste Teilnehmerin war Ingrid Schäfer (1939) vom TV Amöneburg, die dem Schleuderball-Turnier mit ihrer Teilnahme bereits viele Jahre die Treue hält.
Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und die jeweils 1. Plätze jeder Altersklasse wurden mit einem Presskopf in Schleuderballform beschenkt.
Der Vorstand, Werner Freimuth, lobte die Organisation und bedankte sich für die Helfer, die den Wettkampf unterstützt haben.

Medaillenbaum für Namibianische Sprinter

Drucken
Erstellt am Donnerstag, 01. August 2013 Geschrieben von Heike Zimmer

c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_leichtathl_2013_la_namibia_medaillenbaum.jpgMit erstaunlichen Erfolgen kehren die Namibianischen Paraolympischen Sportler zu ihrem Trainingslager bei der Turngemeinde Winkel zurück. Mit dem Versprechen des TG Winkel-Vorsitzenden, im Falle einer Medaille einen Namibia-Medaillen-Baum im Sportpark des Vereins zu pflanzen, starteten die 5 Sportlerinnen und Sportler in der vergangenen Woche zu den Paraolympischen Leichtatletik-Weltmeisterschaften nach Lyon in Frankreich.

Gleich 3x Bronze, 2x Silber und eine Goldmedaille sind die stolze Ausbeute der 5 sympathischen Sportler. Nun werden wohl neben dem Baum noch 5 weitere Reben gepflanzt und zukünftig an diesen Erfolg erinnern.

Johanna Benson, die bereits von den Olympischen Spielen in London mit Gold über 200 m und Silber über 100m zurückkehren konnte, errang erneut 2x Bronze gegen die Westspitze. Ananias Shikongo, der blinde Sprinter, erreichte mit seinem sehenden Führungsläufer nur 2/100sek hinter dem neuen Weltrekord einen neuen Afrika-Rekord und freute sich über seine erste Silbermedaille. Über 100m konnte er mit seinem Partner die Bronze-Medaille erringen. Ebenso konnte der sehbehinderte Nambala Johannes, bei uns „Gold Jonny“ genannt über 400m in der Klasse T13 Gold und über 200m Silber erlaufen.

Weiterlesen --- Medaillenbaum für Namibianische Sprinter

Leichtathletik-Training der Extra-Klasse

Drucken
Erstellt am Freitag, 28. Juni 2013 Geschrieben von Heike Zimmer

c_250_150_16777215_00_images_stories_tgw_abt_leichtathl_270613Leichtath1.JPGSage und schreibe 70 Kinder und Jugendliche fanden sich mit Trainern, Eltern und Lehrern am Donnerstagnachmittag auf dem Winkeler Sportplatz ein. Die TG Winkel hatte zu einem offenen Training für alle interessierten Leichtathleten aus der Region eingeladen. Anlass war der Besuch der Leichtathletik-Nationalmannschaft aus Namibia. Die Top-Athleten haben Anfang Juni ihr Trainingscamp im Freizeitpark der TG Winkel eingerichtet. Hier genießen sie noch bis zum 9. August die einmalige Sportanlage und bereiten sich auf die Weltmeisterschaft in Moskau vor. Das ganze Team aus Namibia, ergänzt um Sportler aus Südafrika und Österreich, hatte sich bereit erklärt, eine Trainingseinheit mit den Rheingauer Sportlern zu absolvieren. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden der TG Winkel, Werner Freimuth, stelle Trainer Letu Homhala, zunächst alle Athleten vor. Darunter befinden sich auch einige Top-Athleten wie Goldmedaillengewinnerin Johanna Benson, die bei den Paralympischen Spielen in London in der Klasse T27 den 200m-Lauf gewann und über 100m Silber holte.

Trainieren wie die ganz Großen

Nachdem die Kinder und Jugendlichen in Gruppen eingeteilt wurden, ging es dann sportlich los.

Weiterlesen...

Förderung der Rheingauer Leichtathletik

Drucken
Erstellt am Dienstag, 11. Juni 2013 Geschrieben von Heike Zimmer

Heute ist trotz tollster Sportanlagen die Leichtathletik fast zu einer Randsportart geworden. Weshalb nur? Anlässlich des erneuten Besuches der Leichtathletik-Nationalmannschaft aus Namibia lud der erste Vorsitzende der TG Winkel, Werner Freimuth, am 9. Juni einige Leichtathletik-Senioren zur Erörterung dieser Frage auf den Winkeler Sportplatz ein. Ziel war es, gemeinsam zu überlegen, wie unsere Leichtathletik wieder "cool" für unsere Enkel präsentiert werden kann. Die Winkeler Sportanlage und das einmalige Umfeld bieten beste Voraussetzungen, um die Leichtathletik neu aufzubauen und Talente zu fördern. „Wir möchten in Winkel nicht nur ein internationales Trainingszentrum zur Vorbereitung der Athleten für europäische Leichtathletik-Meetings sondern auch ein Talentzentrum in Form einer Nachmittags-Betreuung für Schüler aller Schulen und Vereine im Rheingau schaffen.“, so der erste Vorsitzende. Wichtig ist ihm dabei, dass zwar Energien gebündelt werden, jeder Athlet aber weiterhin für seinen eigenen Verein starten kann. Bei einer kleinen Weinprobe und kulinarischen Leckerbissen wurden einige Visionen erörtert und Pläne geschmiedet. Kurzfristig umgesetzt werden soll die Idee, mit den afrikanischen Spitzensportlern einen Trainingstag für alle interessierten Rheingauer Leichtathleten zu gestalten. Die Profis möchten die Athleten an Ihren Trainingsmethoden Teil haben lassen und so die Rheingauer Sportler gezielt fördern. Der Termin für den Trainingstag, der noch vor den Sommerferien liegen soll, wird in Kürze bekannt gegeben.

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus