Alles neu beim Rieslinglauf 2011 ?

Erstellt am Montag, 01. August 2011 Geschrieben von Achim Heuer

 

Geschafft
Zieleinlauf

Der 29. Rieslinglauf der TG Mittelheim bot eine Menge Neuerungen.  Die Strecken: leicht  abgeändert gegenüber den Vorjahren ging es über 10 km und die Halbmarathondistanz zwar wieder durch die Weinberge, aber die letzten Kilometer waren einfacher zu laufen - zumindest über 10 km. Der Termin: bereits am letzten Juli-Wochenende und nicht erst im August. Und last but not least das Wetter: Bedeckter Himmel und recht angenehme Lauf-Temperaturen - Rieslinglauf 2011 einmal anders!
Die TG Winkel war stark vertreten. So gingen über die 10 km an den Start: Heike Charissé, Caroline Roos, Achim Heuer, Hans Fittler, Franz-Josef Derstroff und Erich Meurer. Den Halbmarathon nahmen in Angriff: Gaby Jacobi, Martina Schmid und Christel Schredelseker. Darüber hinaus waren vom Lauftreff Christoph Britz im HM und (wenn auch für Deutsche Bank laufend) Uta Karle-Rades über 10 km dabei.

 

Pünktlich um 9:00 Uhr wurden die Läuferinnen und Läufer auf die 5, 10 und 21,1 km Strecken geschickt. Zunächst ging es (nur) gut 550 m über die neue Tartanbahn der Winkeler Sportanlage und dann hinaus in die Weinberge.

Die Erfolge können sich sehen lassen: Schnellster TGWler im Feld der 114 Männer und 60 Frauen über 10 km war Achim Heuer. Sein Ziel, unter 45 min zu bleiben, konnte er in 44:40 min erreichen - und damit sprang sogar der Sieg in der AK M50 heraus (Platz 36 in der Gesamtwertung). Noch deutlicher unter seiner Wunschmarke von1 std. blieb Hans Fittler: Er kam nach starken 51:48 min ins Ziel und wurde in der AK M55 Siebter. Da Franz-Josef Derstroff (ohne ordentliche Vorbereitung) dann auch noch in guten 53:59 min. und Platz 5 in der AK M50 das Ziel erreichte, konnte die Männer-Mannschaft (Achim, Hans, Franz-Josef) in der Wertung "M50 und älter" Platz 2 belegen! Erich Meurer konnte sich im Ziel darüber freuen, ebenfalls noch deutlich unter einer Stunde geblieben zu sein: Er lief gute 57:19 min., mit denen er in der AK M75 siegte.
Bei den Frauen belegte Heike Charissé in 55:40 min Platz zwei in der AK W50, hinter Uta Karle-Rades, die hier in 54:59 min. siegte. Und Caroline Roos schaffte in 1:02:43 std. den zweiten Platz in der AK W20.
Ganz stark auf der HM-Distanz auch in diesem Jahr wieder: Gaby Jacobi. Mit 1:36:07 std. stellte sie in der AK W40 eine neue AK-Bestzeit auf. Im Feld der 20 weiblichen Teilnehmer erreichte sie damit Platz 4.
Martina Schmid belegte in der AK W50 den zweiten Platz in sehr guten 1:51:01 std.. In der Frauenwertung kam sie damit auf Platz 8, einen Platz vor Christel Schredelseker, die in ebenfalls sehr guten 1:55:17 std. ihre AK W60 gewann. Auch hier bedeutete diese Zeit eine neue AK-Bestzeit. Lauftreffler Christoph Britz war nicht ganz topfit, aber er kämpfte sich durch und erreichte in 2:03:38 std. das HM-Ziel. Außer den 20 Frauen gingen 125 Männer auf die HM-Strecke, die auf dem letzten Kilometer mit dem kleinen Anstieg am Taubenhaus und in der Vollradser Allee vielleicht etwas schwerer war als in den Vorjahren.
Als Fazit kann man vielleicht sagen: Es gab Neuerungen, aber Organisation und "Drum herum" waren- wie üblich - super: Gute Wettkampf-Organisation, viele Helfer unterwegs und auf sowie neben dem Platz, angenehmes Wetter, gute Stimmung, schnelle Siegerehrungen. Danke an das Team um Heinz-Michael Becker und Dieter Urbach!

Image
Da strahlen alle. Geschafft
Image
Rosemarie immer dabei
Wasser statt Tee
Wasser statt Tee
Image
Sieger AK
Image
Sieger AK
Image
Sieger AK
Image
Heike
Image
2. strahlt mehr als 1.
joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus