Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung..

Erstellt am Sonntag, 03. Juli 2005
2. Juli 2005 um 7:00 Uhr! Was treiben die etwa 10-12 Radler sonntags morgens um 7 Uhr in Rüdesheim? Sind das noch übriggebliebene Nachtschwärmer, die ihren Führerschein zu retten suchen, indem sie mit dem Rad fahren?
Als einer aus der Gruppe, der anscheinend kein Fahrrad hat, dafür aber eine Riesenstoppuhr um den Hals hängen hat,  Anweisungen gibt: "Ihr fahrt jetzt bis Assmannshausen zum Thomas-Morus-Haus", kommt einem in den Sinn, daß es sich vielleicht um Insassen des Altersheimes im Thomas-Morus-Hauses handeln könnte??
Bei näherem Hinsehen konnte man feststellen, daß der Typ mit der Uhr der Sportabzeichenwart der Turngemeinde Winkel -Jürgen Kröckel- war, der per Telefonrundruf die Sportabzeichen-Aspiranten ermuntert, das Angebot der 20-Km Radstrecke wahrzunehemen. So 5-6 Mal jährlich bietet Jürgen diesen Service! Die Gruppe setzt sich auf das Startkommando

von Jürgen in Bewegung, die Uhr fängt unerbittlich an, die Sekunden und Minuten zu zählen und die Radler fahren auf der B42 rheinabwärts. Jetzt wird jedem auch der Grund des frühen Starts klar: Der Autoverkehr ist um diese Zeit noch recht spärlich.
Jeder der Teilnehmer kämpft mit dem Gegenwind, was ganz Schlaue in kleinen Gruppen fahren läßt, die sich bei der Führungsarbeit ablösen; sieht man schließlich auch im Fernsehen bei der Tour de France.
Der Mann mit der Stoppuhr ist mitlerweile in sein Auto gestiegen, um zu besagtem Altersheim zu fahren und zu kontrollieren, daß keiner an der Wendemarke schummelt. Das macht natürlich keiner, denn die Teilnehmer der frühen Radtour sind allesamt 'alte Bekannte' beim Sportabzeichenwart und man vertraut sich gegenseitig.
Das Radfahren innerhalb der Sportabzeichenprüfungen ist übrigens eine der Ersatzdisziplinen für den LangstreckenLAUF. Wer sich also davor scheut, seine Laufrunden auf dem Sportplatz zu drehen, sollte über diese Alternative nachdenken.
Wieder zurück nach Rüdesheim und an der dortigen Wendemarke ist schon die Hälfte der Strecke geschafft. Das Feld zieht sich jetzt auch merklich auseinander, was zum Teil an den Fahrrädern selbst liegt: Vom einfachen Dreigang-Rad bis zur High-Tech-Maschine ist die ganze Palette an Fahrrädern vertreten.
6. Juni 2004 um 7:00 Uhr18. Juli 2004 um 7:00 Uhr Bei der Zielankunft empfängt Jürgen die Radler wie üblich mit der Ansage der Zeit und jeder rechnet im Geiste nach, ob er sich gegenüber den Vorjahr verbessert oder verschlechtert hat. Alle haben allerdings die Vorgabezeit für ihre Altersgruppe unterboten.
"So, das ist sicherlich das letzte Mal, daß ich heute die Radstrecke fahre, denn das ist meine 25. Wiederholung des Sportabzeichens und danach höre ich auf" sagt Konni, aber so recht will ihm das keiner glauben.

Jürgen ist übrigens jeden Dienstag und Freitag auf dem Sportplatz in Winkel zur Sportabzeichenabnahme und zusätzlich jeden Mittwoch ab 16:00 im Hallenbad in Rüdesheim, um die erforderlichen Schwimmzeiten zu stoppen.
Also, rafft Euch auf!!!

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus