Nervenstärke und Training

Drucken
Erstellt am Freitag, 22. September 2006 Geschrieben von Wiebke Stettler-Wagner
c_150_120_16777215_00_images_stories_tgw_abt_turnen_turnen_schwebebalken.gifAm vergangenen Wochenende fanden für die Turnerinnen der TG Winkel der zweite Teil der Gaurunden und die Gaumannschaftstmeisterschaften in einem Wettkampf statt.
Mit einer sehr erfolgreichen Zwischenbilanz  von zwei ersten Plätzen, zwei zweiten Plätzen und einem siebten Platz hatten sich die Mädchen erstmal zurückgelehnt und ihre lange Sommerferien genossen, um dann innerhalb von zwei Wochen wieder hoch motiviert das Training zu beginnen und die erturnten Plätze zu bestätigen bzw. zu verbessern.
Unsere jüngste Mannschaft Wettkampf A2 – A3 bestand aus Sara Umstätter, Vanessa Hofmann, Noria Brecher, Jatzia Brecher, Jana Dorner und Kerstin Brudy ( Jhg. 1996 – 2000). Diese Mannschaft hatte sich zum ersten Mal bei einem Mannschaftswettkampf zu behaupten. Sie errangen in der ersten Runde den 7ten Platz und konnten diesen auch nach der zweiten Runde bestätigen. Bei den Mannschaftsmeisterschaften errangen sie mit 23,5 Punkten auch den 7ten Platz.
Die Mannschaft im Wettkampf A3 – A4 bestand aus Natalie Hofmann, Marie Weiler, Julia und Katharina Luckmann, Hannah Rauth und Katrin Schuld. Sie sicherten sich nach der ersten Gaurunde den 2ten Platz in einem Teilnehmerfeld von 11 Mannschaften. Diesen Platz konnten sie mit 38,15 Punkten nach der 2ten Runde bestätigen und errangen auch bei den Mannschaftsmeisterschaften den 2ten Platz von diesmal 9 Mannschaften. Im Qualifikationswettkampf A5 – A6 Jahrgang 1993 und jünger traten diesmal die kleinen „großen“ den Weg nach ganz oben an. Nach einer super ersten Runde, konnten sich die Ergebnisse der zweiten Runde nur verschlechtern – vor allem nach einer so langen Pause. Aber auch hier wussten Jule Glock, Daniela Immerheiser, Aurelia Birne, Stephanie Freimuth und Jane Jakobi zu glänzen. Turnerisch auf höchstem Niveau errangen sie zu Recht  mit 124,6 Punkten den 1ten Platz der Gesamtrunde und mit 62,0 Punkten den 1ten Platz der Mannschaftsmeisterschaften.
Mit dieser guten Leistung werden sie am 08.10.2006 den Verein an den Bezirksmeisterschaften vertreten.
Im Pflicht-Vierkampf A4 – A9, Jahrgangsoffen traten Hannah Ehrhardt, Mara Kremer, Marta Klerici und Mona Kiss an um nach einer gut durchturnten ersten Runde auch den bis dahin ersten Platz zu bestätigen. Doch leider waren diesmal die Turnerinnen der Dotzheimer stärker aufgestellt. Allerdings konnten die Mädels, die sich im Gegensatz zur ersten Runde um 4 Punkte in der Gesamtwertung (1. Runde: 55,35 Punkte, 2. Runde: 57,75 Punkte) steigerten, auch gut über den 2.Platz in der Gesamtwertung und über den 2.Platz bei den Mannschaftsmeisterschaften freuen.
Zu guter letzt unsere Mannschaft im Wettkampf A6 – A9, Jahrgang 1993 und älter mit der Besetzung Annika Kitzmann, Yvonne Rinkart, Christina Freimuth und Franziska Tonhauser. Diese Mädchen erreichten nach der 1ten Runde mit 69,3 Punkten den zweiten Platz von vier Mannschaften und hatten noch alle Chancen ihre Leistung in der zweiten Runde zu bestätigen. Doch leider fiel diese im Juni aus und so hatten Franziska und Christina das Pech, dass genau am 10.09.2006 (Termin der 2.Runde und Mannschaftsmeisterschaften) ihre Kursfahrt losging. So musste die Mannschaft umgestellt werden, denn nur zu zweit weiter zu turnen wäre relativ chancenlos. Durch einen Neuzugang entschlossen wir uns zu einer neuen Mannschaftszusammenstellung von Annika Kitzmann, Yvonne Rinkart und Celina Ochs. Mit dieser Mannschaft sollte wenigstens die Mannschaftsmeisterschaften geturnt werden. Doch durch den spontanen Vereinswechsel von Celina konnte diese nur „Außer Konkurenz“ turnen. Schlussendlich erfolgte für Yvonne und Annika doch die Runden und Mannschaftsmeisterschaftenwertung alleine. Mit 43,95 Punkten verteidigten sie alleine den zweiten Platz mit 113,25 Punkten der Gaurunden, erturnten sich den dritten Platz der Mannschaftsmeisterschaften und sicherten sich zur Überraschung aller auch noch das Ticket zu den Bezirksmeisterschaften. Dann erhalten sie auch wieder die volle Unterstützung durch Christina, Franziska und Hannah (die nachnominiert wurde).
Mit dieser guten Leistung und den hervorragenden Ergebnissen habt die Turnerinnen die Trainerinnen Nicole Immerheiser, Wiebke Stettler, Franziska Tonhauser, Hannah Ehrhard, Christina Freimuth und Melanie Schwank sehr überrascht und euch selbst übertroffen.