Saisonende der Winkeler Volleballdamen und -herren

Erstellt am Sonntag, 29. März 2015 Geschrieben von Klaus Seifert

Bleidenstadt war für die Damen und Herrenteams der Austragungsort der letzten Spiele der Hallensaison 2014/2015.


Bei den Herren ging es in der Bezirksliga West nur noch um „die goldene Ananas“. Wie in den Begegnungen zuvor gegen das Team aus dem Untertaunus entwickelte sich ein flottes Spiel. Der erste Satz ging nach längerem Hin und Her mit 25:22 an Bleidenstadt.  Dann gaben die Herren aber richtig Gas und konnten die nächsten drei Sätze mit 25:18, -22, -21 für sich entscheiden.
Leider wurde das Herrenteam in der Abschlußtabelle noch von Eintracht Wiesbaden II abgefangen, die überraschen d in Nordenstadt punkten konnten. Somit wurde die TG Winkel Vierter und schaut zufrieden auf die abgelaufene Saison zurück.


Die Damen standen bereits als Vizemeister der Kreisliga West fest und so hatte die ärgerliche Niederlage in Bleidenstadt für die TG Winkel keine Auswirkungen mehr auf die Abschlußtabelle.
Damit kann das Damenteam in die Verlängerung gehen und am Samstag, den 09.05.2015 in der Relegation versuchen den Aufstieg in die Bezirksklasse klar zu machen. Gegner in der Fritz-Allendorf-Halle wird Eintracht Frankfurt sein.


Auch die Saison des Volleyballnachwuchses neigt sich dem Ende.
In der JGK 1 West mussten die Mädels in Frankfurt antreten. Im ersten Spiel fehlten noch drei Spielerinnen, die in das Damenteam bereits aufgerückt sind und so wurde gegen Oberreiffenberg knapp verloren. Gegen Eintracht Frankfurt III gelang dann der erste Sieg und es hing vom Ergebnis gegen Eintracht I ab, ob die Winkeler in die Endrunde einziehen.
Nach siegreichem ersten Satz ließ die Konzentration nach und eine Frankfurter Angabenserie brachte Winkel auf die Verliererstraße. Zweiter und dritter Satz wurden knapp verloren und so stand man im Spiel um Platz 5 im Rheingauer Duell der TG Eltville gegenüber.
Nach einer kurzen Traineransprache mobilisierten die Mädels die letzten Kräfte, konnten Eltville mit 25:18 und 25:17 besiegen und damit den fünften Platz erringen. Besonders erfreut war der Trainer Klaus Seifert, dass die Neuzugänge sich in kurzer Zeit integrieren und eingesetzt werden konnten. Bereits drei Mädels aus dem Jugendteam haben den Weg in die Damenmannschaft gefunden, weitere sind auf dem Sprung.
Einen Spieltag gibt es noch in dieser Klasse und dann wird die Endplatzierung in der JGK West feststehen.


Erfreulich ist auch die Tendenz bei den Volleyballmädchen ab 12 Jahre. Lag die Nachwuchsarbeit  über 18 Monate wegen der geschlossenen Fritz-Allendorf-Halle brach, wurde im September 2014 ein Neustart versucht. Dies scheint geglückt zu sein, da mittlerweile bis zu 12 Mädchen am Trainingstermin, Mittwoch von 18.00 – 20.00 Uhr, teilnehmen.

Interessenten, gleich für welche Mannschaft, sind immer in den Trainingsstunden willkommen.


….. und die Planungen für die Beachvolleyballsaison laufen.

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus