Sportnachrichten

Abteilungen

Sturzprophylaxe-Kurs für Senioren

Erstellt am Dienstag, 07. Februar 2017 Geschrieben von Heike Zimmer

Die TG Winkel bietet in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche Oestrich-Winkel einen Kurs für Senioren zur Sturzprophylaxe an. Mit viel Spaß an der Bewegung im Sitzen, Stehen und Gehen erhalten die Teilnehmer Anleitungen, wie Stürzen im Alter vorgebeugt werden kann. Hierbei werden mit gezielten Übungen Gleichgewicht, Reaktion, Koordination und Muskelkraft trainiert. Auch Personen mit leichten Grunderkrankungen und Gehhilfen sind willkommen. Der Kurs „Sicherheit auf Schritt und Tritt“ beginnt am Donnerstag, den 16. Februar um 10 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche in Mittelheim. Der Kurs ist geeignet für Senioren ab 60 Jahren bis ins hohe Alter, erstreckt sich über 12 Wochen und kostet 90,- €. Vereinsmitglieder der TGW erhalten eine Ermäßigung. Eine Bezuschussung durch die gesetzlichen Krankenkassen ist möglich. Anmeldungen und weitere Informationen bei der zertifizierten Kursleiterin Heike Zimmer unter Tel. 0176-54429529 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Noch `was übrig von den guten Vorsätzen?

Erstellt am Freitag, 20. Januar 2017 Geschrieben von Heike Zimmer

keine lust.........von wegen mehr Sport treiben?

Ist noch `was übrig von den guten Vorsätzen?
Noch kein passendes Angebot gefunden?

Hier ist bstimmt für jeden etwas dabei:
Sportangebote TGW

Volleyball TG Winkel – Spieltag aller Teams

Erstellt am Dienstag, 29. November 2016 Geschrieben von Klaus Seifert

Am Samstag mussten alle Volleyball Teams der TG Winkel auswärts antreten.

Weiterlesen...

Selbstverteidigung im Alltag

Erstellt am Freitag, 21. Oktober 2016 Geschrieben von Heike Zimmer

dsc00175Die Breitensportgruppe Judo der Turngemeinde Winkel bietet einen Selbstverteidigungskurs an für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren.
Angemessene Reaktion auf Anpöbeln, Ausweichen, Abwehr von Angriffen von Vorne, der Seite oder von Hinten, Gegenwehr in gefährlichen Situationen sind einige der Themen, welche in dem Kurs aktiv behandelt werden.
Der Kurs beginnt am 18. November 2016, dauert 4 Wochen und findet jeweils freitags ab 20:00 Uhr in der Fritz-Allendorf-Halle, Kirchstr. in Winkel statt.
Der Unkostenbeitrag beträgt 20,00€,für Vereinsmitglieder 15,00€.
Bitte melden Sie sich rechtzeitig zum Kurs an, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.
Anmeldungen an:
Claus Engers (06723-3651)
oder Frank Kamm (0157 83 33 36 34),Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterkategorien

  • Lauftreff

    Der Lauftreff der Turngemeinde Winkel wurde von Traudel und Erich Meurer Ende der 70er Jahr ins Leben gerufen und 25 Jahre! von den beiden mit viel Angagement geleitet und betreut.
    Seit Mai 2005 stehen Heike Charissé und Achim Heuer als Trainer der LäuferInnen und WalkerInnen zur Verfügung.
    In dieser langen Zeit fiel nicht 1 Lauftreff aus!
    Neben diesen sportlichen Aktivitäten kommen aber auch die geselligen Stunden nicht zu kurz; kurzum es macht Spaß im Lauftreff der TG Winkel zu sein.


  • Leichtathletik

    Laufen, Springen und Werfen stellen seit Urzeiten die natürlichen und grundlegenden Bewegungsabläufe der Menschen dar. Die Leichtathletik hat diese in feste Bahnen des Sports gelenkt und durch ein umfangreiches Regelwerk die individuelle Leistung exakt vergleichbar und messbar gemacht. Sie steht damit Pate für das Motto „Schneller, höher, weiter“ und bildet mit ihren Disziplinen das Herzstück der Olympischen Spiele.


  • Volleyball

    Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils sechs Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, einen Ball (den Volleyball) ohne Hilfsmittel über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen und zu verhindern, dass Gleiches dem Gegner gelingt, bzw. die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Eine Mannschaft darf den Ball (zuzüglich zum Block) dreimal in Folge berühren, um ihn zurückzuspielen.
    Volleyball stammt aus den Vereinigten Staaten und wird nahezu weltweit ausgeübt..


  • Beachvolley

    Beachvolleyball bzw. Beach-Volleyball ist eine olympische Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils zwei Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld aus Sand gegenüberstehen. Ziel des Spiels ist es, einen Ball über das Netz auf den Boden der gegnerischen Spielfeldhälfte zu spielen oder die gegnerische Mannschaft zu einem Fehler zu zwingen. Beachvolleyball hat sich in den 1920er Jahren in den Vereinigten Staaten als Variante zum Volleyball in der Halle entwickelt.


     

  • Bergwandern

    Die Bergwanderabteilung der TGW veranstaltet in lockerer Reihenfolge (Höhen)Wanderungen in das Gebirge.

    Besonders beliebt sind die Ausflüge in die umliegenden Mittelgebirge. Hierbei ist die Fahrt für die ganze Familie am Fastnachtswochenende in die Rhön schon fast traditionell.
    Auskünfte beim Abteilungsleiter Franz Josef Derstroff

    Tel: 06723/999877 oder 06201/590839


  • Badminton

    Die Ballsportart Badminton ist ein Rückschlagspiel, das mit einem Federball (Shuttlecock) und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird. Dabei versuchen die Spieler, den Ball so über ein Netz zu schlagen, dass die Gegenseite ihn nicht den Regeln entsprechend zurückschlagen kann. Es kann sowohl von zwei Spielern als Einzel, als auch von vier Spielern als Doppel oder Mixed gespielt werden. Es wird in der Halle ausgetragen und erfordert wegen der Schnelligkeit und der großen Laufintensität eine hohe körperliche Fitness. Weltweit wird Badminton von über 14 Millionen Spielern in mehr als 160 Nationen wettkampfmäßig betrieben.
    Der Begriff Badminton wird oft fälschlicherweise mit dem Freizeitspiel Federball gleichgesetzt, das im Gegensatz zu Badminton möglichst lange Ballwechsel zum Ziel hat, während Badminton ein Wettkampfsport ist und nach festen Regeln gespielt wird.


  • Turnen

    Das Turnen ist ein Teilbereich des Sports, die bekanntesten Disziplinen sind Gerätturnen und Bodenturnen. Für das organisierte Turnen in Deutschland gilt Friedrich Ludwig Jahn (1778–1852) als Begründer. Turnen entwickelt konditionelle Fähigkeiten (Fitness) und koordinative Fähigkeiten.
    Turnen wird von jeher in unserem Verein ausgeübt


  • Judo

    Judo ist ein Weg zur Leibesertüchtigung und darüber hinaus auch eine Philosophie zur Persönlichkeitsentwicklung. Zwei philosophische Grundprinzipien liegen dem Judo im Wesentlichen zugrunde. Zum einen das gegenseitige Helfen und Verstehen zum beiderseitigen Fortschritt und Wohlergehen und zum anderen der bestmögliche Einsatz von Körper und Geist.
    Ziel ist es, diese Prinzipien als eine Haltung in sich zu tragen und auf der Judomatte bewusst in jeder Bewegung zum Ausdruck zu bringen.


  • Boule

    Hier sind die gesammelten Mitteilungen unserer Bouleabteilung zu finden.

    Nicht nur das Turnier um den Rheingau Boule Cup wird von der Abteilung ausgerichtet, sondern die Bouler treffen sich jede Woche auf der Boulebahn im Freizeitpark der Turngemeinde.

    Mit „Boule“ verbinden viele (Deutsche) aber auch das vorwiegend von älteren Franzosen auf französischen Plätzen ausgetragene Freizeit-Kugel-Spiel. Der korrekte Name hierfür ist allerdings Pétanque
    *Quelle: Wikipedia
     

  • Sportabzeichen

    Mehr als 200 Sportabzeichen nimmt unser Obmann Jürgen Kröckel jedes Jahr ab.
    Jürgen schafft es immer wieder die Sportler zu motivieren und er bietet auch alternative Sportarten an, die es dem Einzelnen ermöglichen, die Bedingungen zu erfüllen.
    Zum Beispiel kann der Langstreckenlauf durch Radfahren ersetzt werden; gute Schwimmer können anstatt des Kurzstreckensprints auf der Laufbahn die geforderten Leistungen im Wasser erbringen.
    Sprecht Jürgen an, er ist 2 Mal die Woche auf dem Sportplatz und (fast) jeden Mittwoch im Hallenbad in Rüdesheim anzutreffen.
    Durch diesen enormen Einsatz rangiert die Turngemeinde Winkel seit Jahren hessenweit auf den vordersten Plätzen des Sportabzeichen-Wettbewerbes der Vereine.

    Die Bedingungen können hier heruntergeladen werden (Stand 2012)


     

  • Klettern

    Unsere Kletterabteilung verfügt über eine eigene
    Kletterwand im Sport- und Freizeitpark.

    Natürlich sind die Kletterer beim Training angeseilt!
    Ohne Seil ist nur bis zur blauen Linie erlaubt!

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus