Boule

Hier sind die gesammelten Mitteilungen unserer Bouleabteilung zu finden.

Nicht nur das Turnier um den Rheingau Boule Cup wird von der Abteilung ausgerichtet, sondern die Bouler treffen sich jede Woche auf der Boulebahn im Freizeitpark der Turngemeinde.
Mit „Boule“ verbinden viele (Deutsche) aber auch das vorwiegend von älteren Franzosen auf französischen Plätzen ausgetragene Freizeit-Kugel-Spiel. Der korrekte Name hierfür ist allerdings Pétanque

 

Am 17.04.2023 startete die diesjähre Vereinspokalrunde (OCH) zu der sich insgesamt 22 Vereine aus allen 4 hessischen Ligen angemeldet haben. Leider war uns das Losglück nicht hold und so mussten wir am letzten Sonntag (14.5.) gegen die Mannschaft von La Boule Joyeuse, LBJ Wiesbaden in Wiesbaden antreten. Die Wiesbadener spielen derzeit in der 1. Hessenliga und stehen dort aktuell ungeschlagen auf Platz 2. der Tabelle. Schnell stellte sich heraus das der vermeintliche Heimvorteil des LBJ nicht so gross war wie gedacht. Denn die wenigsten Mitglieder der 1. Mannschaft stammen aus Wiesbaden und hatten teilweise noch nie auf dem Platz am Schlachthof gespielt.

In der 1. Runde müssen 6 Tète (Einzel) gespielt werden. Während Basir, Michael und Stephan ihre Spiele gewinnen konnten, mussten sich Eva, Marcel und Francis knapp mit 10:13,10:13 und 11:13 geschlagen geben. Besonders geärgert hat sich Francis, der nach einer 11 : 0 Führung gegen den auf Platz 22 der hess. Rangliste stehenden Ben Weiland dann doch noch 11 : 13 verlor. Dadurch stand es nach der 1. Runde 3 : 3 .

In der anschließenden 2. Runde wurden dann die 3 Doubletten (Doppel) gespielt. Hier konnten lediglich Francis und Basir mit 13 : 1 ihr Spiel deutlich gewinnen, während sich die beiden anderen Teams (Michael + Marcel, Eva + Stephan) jewilss mit 6 : 13 geschlagen geben mussten.

Die Entscheidung fiel also in den beiden letzten Tripletten die Francis, Michael,Basir und Eva, Marcel und Stephan für die TGW bestritten. Leider konnten wir nur eins der beiden Spiele gewinnen, so dass die Mannschaft der LBJ Wiesbaden am Ende knapp die Nase vorne hatte und sich somit direkt für die 2. Runde qualifiziert haben, während wir in die Hoffungsrunde/Lucky Looser müssen.

Alles in allem war es eine Begegnung auf Augenhöhe die bei angenehmen Temperaturen in freundschaftlicher Athmosphäre stattfand. Für den "Kleinen Hunger und Durst" zwischendurch hatten die Wiesbadener ein kleines Buffet aufgebaut an dem sich jeder bedienen konnte. Wir bedanken uns bei den Spielern des LBJ Wiesbaden für den schönen Nachmittag und wünschen wür die weiteren Spiele viel Glück und Erfolg.

Am Samstag den 25.03.2023 fand in Dreieichenhain die offene Hessische Mixed-Meisterschaft im Doublette statt. Insgesamt 59 Team´s hatten sich zum Titelkampf angemeldet. Pünktlich um 10:00 Uhr ging es los. Eva Willkop und Michael Freimuth hielten die Fahne der TG-Winkel hoch. Doch bereits nach den ersten Spielen hing die Fahne auf Halbmast. Die beiden ersten Begegnungen wurden sang- und klanglos verloren. Nicht weil die Gegner zu stark oder übermächtig waren, sondernweil beide nicht is Spiel fanden und weit unter ihren Möglichkeiten spielten. Dann kam der Regen. Besser gesagt der Wolkenbruch mit Blitz und Donner. Nach kurzer Pause ging es auf durchnässten, und mit Pfützen übersäten Plätzen in der Gruppenphase im KO-System weiter.

Während in der Gruppe A um den Hessenmeistertitel gekämpft wurde, fanden sich Eva und Michael etwas enttäuscht in der Guppe D wieder.

Doch nun hatten die Gegner mit den aufgeweichten Plätzen ihre Schwierigkeiten, währden die Beiden nun besser ins Spiel fanden. Sie konnten am Ende die restlichen Spiele und somit das D-Turnier souverän gewinnen und fuhren gegen 19:00 Uhr zufrieden nach Hause.

 

Auf der diesjährigen Landesversammlung des Hessischen Pétanque-Verbandes HPV wurden zwei Mitglieder der Boule-Abteilung TG-Winkel in Amt und Würden gebracht.

Michael Freimuth, derzeitiger Abteilungsleiter Boule, hat nach bestandener Schiri-Prüfung und mehreren Einsätzen seine 1-jährige Anwärterschaft erfolgreich hinter sich gebracht und wurde nun, ebenso wie Bart King vom Boule Club Rheingau, unter großem Applaus der anwesenden Vertreter:innen von 71 Mitgliedsvereinen, zum offiziellen HPV-Schiedsrichter ernannt.

Eva-Maria Willkop, die 2020 in unserem Verein eintrat und seither in der 1. Boule-Mannschaft für die TG-Winkel spielt, wurde auf der Mitgliederversammlung des HPV zur Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung gewählt. Dieser Vorstandsposten wurde aufgrund einer Satzungsänderung neu geschaffen und damit der vorherige Posten der Frauenbeauftragten, die nicht Mitglied des Vorstandes war, erweitert und aufgewertet.

Der Hessische Pétanque-Verband geht damit einen Schritt weiter als andere Landesverbände: Der neue Vorstandsposten soll explizit Gleichstellung nicht nur für Frauen, sondern für eine Vielzahl von Gruppen im Blick haben, also jede Art der sexuellen Diskriminierung, die Benachteiligung aufgrund körperlicher oder geistiger Behinderung und die Integration von Menschen anderer Herkunftsländer oder Religionen angehen. Durch ihre Wahl ist Eva die 3. Frau im nun 9-köpfigen Vorstandsgremium des HPV.

Weitere Infos´s zur Landesversammlung können unter Hessischer Petanque-Verband nachgelesen werden.

2023_02_14_michael_hpv-schiri-2
eva-4-2

 

 

Am Sonntag pünktlich um 10:30 Uhr zum Start der Vereinsmeisterschaft begann es zu regnen. Gott sei Dank war es nur ein kurzer Schauer und nach 5 Minuten hörte es auf und blieb dann auch den Rest des Tages trocken. Aufgrund von Urlaub und Krankheit trafen sich leider nur 10 Boule-Spieler/inen um um Titel des Vereinsmeisters und den Vereinspokal zu kämpfen. Nach 4 Runden Supermelee (jeder Spieler bekommt in jeder neuen Runde einen anderen Mitspieler zugelost) stand Andi Hahn mit 4 Siegen und 15 Pluspunkten auf Platz 1, Marcel Schmidt mit 4 Siegen und 12 Pluspunkten auf Platz 2, Wolfgang Kober-Voss mit 3 Siegen und 7 Pluspunkten auf Platz 3 und Monika Kitzmann mit 3 Siegen und 5 Pluspunkten auf Rang 4.

Im Finale traten dann Andreas und Wolfgang gegen Marcel und Moni an. Bis zum 10 : 10 lieferten sich beide Teams ein Kopf- an Kopfrennen. Dann allerdings hatte Marcel mit der letzten Kugel die Chance mit einem Schuss für Schluss das Spiel zu beenden. Diese Chance nutzte er nervenstark aus und gewann zusammen mit Moni das Endspiel mit 13 : 10. Dadurch wurde er zu 8. Male (seit 2005) Vereinsmeister. And i belegte am Ende Platz e 2 , Moni Platz 3 und Wolfgang Platz 4. Herzlichen Glückwunsch.

Trotz der geringen Beteilung ware es für alle ein schönes Turnier mit spannenden Spielen bei trockenem und zeitweise sonnigem Wetter das gegen 17:00 Uhr endete.