Am 08.06.2024 fand im Dieburger Schlosspark die offene Hessische Meisterschaft im Doublette statt. Nachdem 2023 Basir Rezai von der TG-Winkel und Markus Faltermann vom PC Viernheim durch Krankheit ihrer jeweiligen Partner zufällig zusammen fanden und Hessenmeister wurden, traten beide 2024 erneut zusammen an um Ihren Meistertittel zu verteidigen.

Um 10:00 Uhr startete das Turnier. Nachdem sich die Beiden in der Poulerunde durchgesetzt hatten, wurde das Viertelfinale mit 13 : 5 gewonnen. Im Halbfinale steigerten die beiden sich nochmals und besiegten die Gegner mit 13 : 3.

Das Finale gegen Vater und Sohn Sittmann vom FPC Frankfurt endete gegen 22:00 Uhr. Hier ließen Basir und Markus ihren Gegnern keine Chance unddeklassierten die Gegner mit einem 13 : 1. Basir und Markus haben damit Ihren Titel erfolgreich verteidigt und sind zum 2. mal in Folge Hessische Meister im Doublette. Herzlichen Glückwunsch.

 

Am 01.06.2024 stand der 2. Liga-Spieltag an. Die Wettervorhersage war schlecht, um nicht zu sagen katastrophal. Un so überlegte der Vorstand des HPV ob der Spieltag nicht abgesagt werden sollte. Leider entschied man sich dagegen und so musste unsere 1. Mannschaft in Dieburg antreten, und die 2. Mannschaft in Bad König im Odenwald. (Zur Erinnerung: es war das Wochenende an dem überall aufgrund des Starkregens die Flüsse über die Ufer traten.)

Pünktlich um 10:00 Uhr begannen die Spiele. Aber auch der Regen. Zunächst nur Nieselregen der dann in ergiebigen Dauerregen überging. Die 1. Mannschaft begann gegen die 1. Mannschaft des Gastgeber aus Dieburg ( verheissungsvoll und gewann beide Tripletten. Mit stärker werdendem Regen wurden wir leider immer schwächer und so verloren wir die drei Doubletten und das Spiel mit 2 : 3. Im 2. Spiel ging es gegen das bisher sieglose Team des DJK Steinheim. Es regnete nach wie vor, und wir spielten nach wie vor schlecht und so ging auch dieses Spiel 2 : 3 verloren. Das hatten wir uns anders vorgestellt. Im 3. Spiel trafen wir immer noch bei Dauerregen auf den TV Dreieichenhain. Während unsere beiden Plätze einigermaßen bespielbar waren, hatten sich die Nachbarplätze in eine Schlammlandschaft verwandelt. Auch gegen Dreieichenhain gingen beide Tripletten verloren. Plötzlich ließ der Regen nach und wir fanden zu halbwegs normaler Leistung zurück und gewannen, für uns überraschend, die 3 Doubletten und die Begegung mit 3 : 2. Ein wichgtiger Punkt für den Klassenerhalt. Nach langen 10 Stunden im Regen endete unser letztes Spiel gegen 20:00 Uhr. Alle wollten nur noch Hause um aus den klammen Klamotten, unter eine warme Dusche zu kommen.

Der 2. Mannschaft erging es wettertechnisch nicht besser. Auch in Bad König regnete es durchgehend. Das 1. Spiel gegen KSG Brandau ging knapp mit 3 : 2 verloren. Ebenso das 2. Spiel gegen den SV Klein-Gerau. Wie auch unsere 1. Mannschaft, kam die 2. Mannschaft erst im 3. Spiel in Fahrt und gewann gegen Dieburg 5 deutlich mit 4 : 1.

Nach dem 2. Spieltag belegt die 1.Mannschaft in der 1. Hessenliga Platz 6 in der Tabelle. Auch die 2. Mannschaft steht nach diesem Spieltag auf Platz 6 in der Tabelle der 4. Liga Süd.

 

Vergangenes Wochenende fanden in Wiesbaden die 1. Gau-Runden Wettkämpfe des Jahres statt. Hierbei konnte die TG Winkel mit insgesamt 34 Teilnehmerinnen in 6 Mannschaften einen neuen Melderekord für den Verein verzeichnen.
Mit am Start waren Teilnehmerinnen aller Altersklassen. Während die jüngsten Turnerinnen in der Altersklasse 8 das erste Mal bei einem Gau-Wettkampf an den Start gingen, war die älteste mit 20 Jahren bereits ein „Alter Hase“.


Erstmals seit vielen Jahren wieder am Start war am Samstag eine Mannschaft in den LK-Stufen der Kür. Mit ihren selbst choreografierten Übungen konnten die Mädchen trotz zwei Krankheitsausfällen überzeugen und sicherten sich bei ihrem Debüt in diesem Wettkampfformat direkt den 1. Platz.
Auch die Mädchen aus den Pflicht-Stufen Programm am Sonntag zeigten, was sie in den vergangenen Wochen im Training gelernt hatten. So verpassten gleich zwei Mannschaften das Treppchen mit Platz 4 nur knapp. In den anderen Mannschaften war die Aufregung vor dem „ersten großen“ Wettkampf teilweise deutlich zu spüren. Trotzdem haben sich alle Teilnehmerinnen wacker gehalten und ihr Bestes gegeben.


Wie die endgültige Platzierung aussieht, wird sich für alle Mannschaften dann bei der 2. Gau-Runde Ende Juni zeigen. Die Ergebnisse beider Runden-Wettkämpfe werden dort zu einem Gesamtergebnis zusammengezählt – es ist also noch alles offen für die Turnerinnen der TG Winkel.
Der Verein bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Kampfrichtern, Übungsleitern und auch Eltern, die durch ihren Einsatz so vielen Winkler Turnerinnen die Teilnahme an dem Wettkampf überhaupt ermöglicht haben.

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung


Der Vorstand der TG Winkel 1846 e.V. lädt alle Mitglieder ab 16 Jahren satzungsgemäß ein zur Ordentlichen Mitgliederversammlung am

Dienstag, den 18. Juni 2024 um 18.30 Uhr

auf dem Vereinsgelände

Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit
4. Genehmigung der Tagesordnung
5. Bericht des Vorstandes über Jahresabschluss und Planung
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Berichte der Abteilungsleiter
9. Wahl eines Wahlausschusses
10. Neuwahl der Kassenprüfer
11. Ersatzwahl eines Vorstandsmitgliedes wegen vorzeitigen Ausscheidens
12. Ernennung eines Datenschutzbeauftragten
13. Beschlussfassung über Anträge, die spätestens eine Woche vor dem Tag der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich eingereicht sein müssen.
Anschrift: Klaus Seifert, Mühlstr. 63a, 65375 Oestrich-Winkel
14. Verschiedenes

Gez. Der Vorstand der TG Winkel 1846 e.V.

Zwei Jahre nach dem Abstieg aus der ersten Hessenliga ist unsere 1. Mannschaft zurück in der höchsten hessischen Spielklasse. Gleichzeit kam unser Gründungsmitglied Stefan Fiebiger, nach 7-jahriger Boule-Pause zurück um das Team tatkräftig zu unterstützen. Die 1. Mannschaft musste nach Viernheim und traf im ersten Spiel gleich auf den letzjährigen 2. der 1. Hessenliga, den BC Tromm. Vor Ort mussten wir feststellen, das sich das, aus 6 hochklassigen Spieler/innen bestehende Team, um weitere 5 Spieler/innen aus ganz Hessen verstärkt hatte, um nach eigener Aussage in diesem Jahr unbedingt den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen. Während wir vorab noch gehofft hatten ein oder zwei der 5 Spiele gewinnen zu können, mussten wir uns am Ende mit 0 : 5 geschlagen geben. Im 2. Spiel trafen wir dann auf die Gastgeber, Viernheim 2. Trotz des Heimvorteils von Viernheim konnten wir die Spiele mit 4 : 1 gewinnen und stehen nun nach dem 1. Spieltag in der Tabelle auf Platz 6. Am 2. Spieltag treffen wir in Dieburg auf CdP Dieburg 1, DJK Steinheim 1 die zur Zeit die Plätze 9 und 10 in der Tabelle belegen, sowie auf TV Dreieichenhain 1 auf Platz 4. 

Unsere 2. Mannschaft trat am gleichen Tag in der 4. Liga Süd in Arheilgen gegen den Liga-Neuling Gross-Zimmern 1 und die Mannschaft BG Gross-Gerau 3 an. Gegen Gross-Zimmern wurde lediglich ein Doublette verloren so dass wir die Partie mit 4 : 1 schnell deutlich gewinnen konnten. Durch den schnellen Sieg musste mann dann eine lange Wartezeit in kauf nehmen, bis man das Spiel gegen Gross-Gerau 3 beginnen konnten. Diese lange Wartezeit bekam unserem Team nicht gut. Die Konzentration war bei allen auf dem Tiefpunkt und bevor man sich versah hatte man das Spiel mit 1 : 4 verloren. Die 2. Mannschaft steht dadurch in der 4. Liga Süd derzeit in der Tabelle auf Platz 5 und trifft am 2. Spieltag am 01.06.2024 in Bad König im Odenwald auf den KSG Brandau 3, SV Klein-Gerau 2 und CdP Dieburg 5.

 

 

Die Liga startet zwar erst am 4. Mai, aber wir sind schon mitten drin; in der Saison 2024.

Am 07. April fuhren wir zur Vorbereitung für die Liga mit beiden Mannschaft nach Bad Münster am Stein um gegen den neuen Verein unseres Ex-Mitspieler Frank Kamm Freundschaftsspiele auszutragen. Der BC Rheingrafenstein verfügt über eine sehr schöne, gepflegte und liebevoll angelgte Anlage, mit teils sehr anspruchsvollen Boule-Bahnen. Trotz des Heimvorteils konnte unsere 1. Mannschaft beide Spiele gegen Rheingrafenstein 1 und Rheingrafenstein 2 gewinnen. Die 2. Mannschaft musste sich zwar Rheingrafenstein 1 geschlagen geben, behielt aber gegen Rheingrafenstein 2 die Oberhand. Alles in Allem war es ein sehr schöner und erfolgreicher Tag bei unseren Boulefreunden vom BC Rheingrafenstein. Vielen Dank für die Gastfreundschaft und gute Bewirtung.

Nur 2 Tage später fuhren wir mit 10 Spielern aus der 1. und 2. Mannschaft abends (18:00) nach Idstein um gegen die SG Wörsdorf in der 1. Poule- Runde des Hessenpokales anzutreten. Die Unterschiede zum Sonntag konnten, was das Wetter und den Platz anging, nicht größer sein. Während wir in Bad Münster noch bei strahlendem Sonnenschein im T-Shirt antraten, waren in Wörsdorf dicke Jacken und Handwärmer angesagt. Auch die Boule- Anlage war eher zweckmäßig und nüchtern angelegt. Von den 6 Tete (Einzel) konnten wir 4 Spiele gewinnen. Bei den anschließenden 3 Doubletten mussten wir 2 Spiele abgeben, so dass wir mindesten eines der beiden Tripletten für den Gesamtsieg gewinnen mussten. Unser Triplette 1 erledigte diese Aufgabe innerhalb kurzer Zeit und gewann mit 13 : 2. Das 2. Triplette kämpfte verbissen um jeden Punkt und konnte gegen 23:00 den Siegpunkt zum 13 :12 legen. Auch hier war es, bis auf die Temperaturen, ein schöner und erfolgreicher Boule-Abend in freundschaftlicher Atmosphäre.

Aufgrund unseres Sieges gegen Wörsdorf stand unser nächster Gegner, die SG Arheilgen fest. Diesmal mit Heimrecht für uns. Nach kurzer Absprache fanden wir schnell einen gemeinsamen Termin und so kamen die Arheilgener gestern abend (16.4.) gegen 18:30 zu uns. Die SG Arheilgen ist ein Mehrspartenverein und mit ca. 4000 Mitgliedern der größte Verein in Darmstadt. In der Boule-Abteilung spielen drei Mannschaften in der 3. und 4. Hessenliga. 

Leider war das Wetter, wie Beate vom SGA es nannte, garstig. Es war kalt, regnerich und windig. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase für die Gastmannschaft starteten wie gegen 19:00 Uhr mit den Tet´s. Und wieder konnten wir, wie breits in Wörsdorf, vier der sechs Einzel-Begegnungen gewinnen. Die eigentlich eingeplante Essenspause wurde aufgrund des Wetters verschoben und direkt im Anschluss die drei Doubletten gespielt. Basir und Michael ließen ihren Gegnern keine Chance und entschieden das Spiel schnell mit 13 : 2 für sich. Im Mixt kämpften Christina und Marcel sich nach anfänglichem Rückstand heran und gewannen schließlich13 : 9. Im 3. Doublette lieferten sich Andi und Helmut mit Norbert und Wolfgang vom SGA ein spannendes Kopf an Kopf-Rennen, bei dem Andi mit der allerletzten Kugel den entscheidenden Punkt zum 13 : 12 Endstand legte.

Durch den Gewinn der 3 Doubletten stand unser Gesamtsieg fest. Aufgrund des Wetters und der Uhrzeit einigten wir uns darauf die beiden Tripletten nicht mehr zu spielen. Statt dessen traf man sich am Büffet um bei netten Gesprächen um die vorbereiteten Speisen und Getränke zu genießen.

Aufgrund der beiden Siege gegen Wörsdorf und Arheilgen stehen wir nun im Achtelfinale des Hessenpokal-Wettkampfes.

Wir freuen uns nun alle auf die neue Liga-Saison, die am 4. Mai beginnt und auf das Pokal-Achtelfinale, welches voraussichtlich ab 3. Juni ausgeslost wird.

 

 

Podiumsplätze für die TG Winkel

In Wiesbaden fanden die Einzelmeisterschaften im Gerätturnen weiblich des Turngau Süd-Nassau statt. Mit 21 Turnerinnen war die TG Winkel nun schon zum zweiten Mal in Folge der teilnehmerstärkste Verein bei diesem Wettkampf.

Aber nicht nur viele Teilnehmerinnen konnte die TGW für sich verbuchen. In den Wettkämpfen der LK4, Kür modifiziert konnten Chrisoula Douzas und Angela Wolf mit starken Leistungen überzeugen und belegten den ersten und zweiten Platz. Darauf folgten am Sonntag weitere 17 Mädchen im Pflichtprogramm der P-Stufen. Alle anwesenden Turnerinnen zeigten, was sie im vergangenen Jahr im Training gelernt hatten.

Mit genau 50,00 Punkten und damit weniger als einen halben Punkt Rückstand sicherte sich Klara Gretzmaier die Sielbermedaille im Wettkampf P 3-4. Im Wettkampf P7-9 konnte Milla Griebeler für die TG Winkel einen verdienten zweiten Platz erreichen. Mit 54,90 Punkten verpasste sie ganz knapp die Qualifikation für die Hessische Meisterschaften.

Auch die übrigen Mädchen zeigten gute Leistungen und die Trainerinnen waren mehr als Zufrieden mit den gezeigten Übungen.

Einen großen Dank geht besonders an die fünf Kampfrichterinnen der TG Winkel, die das gesamte Wochenende ehrenamtlich im Einsatz waren, um den Aktiven die Teilnahme zu ermöglichen. Ohne ihren Einsatz wäre ein Wettkampfwochenende in diesem Umfang nicht möglich gewesen.

Hurra, wir haben es wieder geschafft!

Bereits seit 100 Jahren (1913) gibt es das Deutsche Sportabzeichen.
Das Deutsche Sportabzeichen ist ein Leistungsabzeichen und kann auf den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold erworben werden.
Für den Erwerb empfiehlt sich eine gezielte körperliche Vorbereitung mit qualifiziertem Training.

Folgende Sportler haben das Sportabzeichen in 2023 erfolgreich absolviert:
Andreas Firle 1.mal
Michael Decker 14.mal
Roland Faust 22.mal
Manfred Schmidt 27.mal
Erwin Justus 32.mal
Franz - Josef Derstroff 34.mal
Michael Freimuth 40.mal
Gundolf Forkmann 42.mal
Wilfried Eckerich 43.mal
Otto Mack 44.mal

Herzlichen Glückwunsch!